Arbeitskreis "Steuerschätzungen" – warum es ihn gibt, was er macht

Fach:
  • Politik / SoWi / 
Schulstufe:
  • Sekundarstufe I / 
  • Sekundarstufe II / 
Schultyp:
  • Berufliche Schulen / 
  • Gesamtschule / 
  • Gymnasium / 
  • Hauptschule / 
  • Realschule / 

Dieses Arbeitsblatt thematisiert die Zusammensetzung des Arbeitskreises, die Rolle im Prozess der Aufstellung des Bundeshaushaltes, die Ergebnisse der Schätzung und die Besonderheiten in der Arbeitsweise des Gremiums.

teaser pic

Beschreibung

Wer Geld ausgeben will, sollte vorher prüfen, wie viel er zur Verfügung hat. Das gilt für private Haushalte, für Unternehmen und für den Staat. Deswegen gibt es den Bundeshaushalt. Jedes Jahr wird dieser neu festgelegt – und ein Gremium spielt dabei eine gewichtige Rolle: der Arbeitskreis "Steuerschätzungen". Er schätzt, wie hoch die Steuereinnahmen im jeweiligen Jahr sein werden – denn diese sind die wichtigste Einnahmequelle des Staates. Die Schätzung hängt dabei von der Wirtschaftslage ab. Ist sie gut, profitieren nicht nur Unternehmen und Arbeitnehmer, sondern auch der Staat: die Steuereinnahmen steigen. Bei einer Verschlechterung der Konjunktur jedoch sinken sie wieder. Der Steuerschätzung geht daher eine auch Projektion der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung der Bundesregierung voraus.

Das barrierefreie Arbeitsblatt informiert über die Zusammensetzung des Arbeitskreises und untersucht, welche Rolle er im Prozess der Aufstellung des Bundeshaushaltes innehat. Darüber hinaus beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit den Ergebnissen der Schätzung und hinterfragen, warum diese rückblickend nicht immer genau zutreffen, und welche Faktoren hier Abweichungen bewirken können. Ebenso initiiert das Material die Frage nach den Besonderheiten in der Arbeitsweise des Gremiums, die vor allem auf Kompromissbereitschaft und Vertraulichkeit fußt.

Die Unterrichtsmaterialien "Finanzen & Steuern"

"Finanzen & Steuern" ist ein Medienpaket für die Schule, es thematisiert die deutsche und die europäische Finanz- und Steuerpolitik. Die Materialien sind für den Politik- oder Wirtschaftsunterricht in der Sekundarstufe I (ab Klasse 9) und II sowie für die Berufsschule konzipiert. Das Medienpaket besteht neben aktuellen Arbeitsblättern aus einem Schülermagazin, einem Lehrerbegleitheft und acht ergänzenden Unterrichtsfolien. Die Materialien werden von der Stiftung Jugend und Bildung in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium der Finanzen herausgegeben.

Tipp des Monats

„Europa – Unsere Geschichte“ – für einen innovativen Geschichts-
unterricht!

Umfrage

Wie sollte Unterricht nach Corona aussehen?

 

Karikatur des Monats

Weitere Karikaturen von Michael Hüter finden von Sie bei Jugend und Bildung und Lehrer-Online.