Aus alt mach’ neu: Das Energielabel

Fach:
  • Biologie / 
  • Physik / 
Schulstufe:
  • Sekundarstufe I / 
  • Sekundarstufe II / 
Schultyp:
  • Gesamtschule / 
  • Gymnasium / 
  • Hauptschule / 
  • Realschule / 

Das Arbeitsblatt hält Informationen und Hintergründe zum Energielabel und Hinweise zum energiebewussten Umgang mit Haushaltsgeräten für die Schülerinnen und Schüler bereit. Sie erfahren die wichtigsten Neuerungen des Energielabels von 2011 im Vergleich zum davorigen Label und erhalten praktische Tipps.

teaser pic

Beschreibung

Im Sommer eine kühle Limonade aus dem Kühlschrank holen, die Lieblingsjeans waschen oder schnell noch Wasser für den Tee aufkochen. All dies gehört für viele Jugendliche zum Alltag. Kochen, Waschen, Spülen und das Kühlen von Lebensmitteln sind so selbstverständlich, dass man leicht vergisst, wie viel Energie dabei täglich verbraucht wird.
In Zeiten von Klimawandel und knapper werdender Energieressourcen geht der effiziente Umgang mit Energie jeden etwas an. Dabei spielt auch der Energieverbrauch unserer Haushaltsgeräte eine wichtige Rolle – denn ohne sie geht es nicht. Wer ein sparsames Gerät kauft, schont nicht nur den Geldbeutel, sondern tut auch der Umwelt Gutes. Seit 1996 informiert das europäische Energielabel über den Strom- und Wasserverbrauch von Kühlschrank, Waschmaschine und Co. Durch den technischen Fortschritt war eine Überarbeitung dringend notwendig geworden. Seit Anfang des Jahres 2011 kennzeichnet das neue Energielabel nun die sparsamsten Geräte mit der neuen Effizienzklasse A+++.  Das Arbeitsblatt erklärt Schülerinnen und Schülern die Neuerungen in diesem Energielabel, zeigt, welche Angaben wo auf dem Label zu sehen sind und möchte so auf einen energiesparenden Umgang mit Haushaltsgeräten aufmerksam machen. 

Tipp des Monats

Aus der neuartigen Lehrwerk-Reihe "Europa – Unsere Geschichte" ist nun der dritte Band erschienen.

Karikatur des Monats

Weitere Karikaturen von Michael Hüter finden von Sie bei Jugend und Bildung und Lehrer-Online.