Ferienjobs – was muss ich beachten?

Fach:
  • Politik / SoWi / 
Schulstufe:
  • Sekundarstufe I / 
  • Sekundarstufe II / 
Schultyp:
  • Berufliche Schulen / 
  • Gesamtschule / 
  • Gymnasium / 
  • Hauptschule / 
  • Realschule / 

Dieses Arbeitsblatt thematisiert unterschiedliche Beschäftigungsformen bei Aushilfs- und Nebenjobs, Fragen zum Mindestlohn sowie zum Versicherungsschutz bei Schüler- und Nebenjobs.

teaser pic

Beschreibung

Steuern und Sozialabgaben – das geht doch Schüler nichts an, oder? Doch, denn auch Ferien- und Aushilfsjobs sind – wie jedes Beschäftigungsverhältnis in Deutschland – grundsätzlich ein Fall für den Fiskus und die Sozialversicherung. Meist bleiben Jugendliche von Steuern und Abgaben verschont, weil die Einnahmen bei ihren Nebenjobs gering sind. Einige Grundregeln gibt es dennoch. Das barrierefreie Arbeitsblatt beinhaltet wichtige Infos zu den unterschiedlichen Beschäftigungsformen bei Aushilfs- und Nebenjobs wie zum Beispiel zum 450-Euro-Minijob, dem Ferienjob und dem Schülerpraktikum. In diesem Zusammenhang werden auch Fragen zum Mindestlohn sowie zum Versicherungsschutz bei Schüler- und Nebenjobs thematisiert. Ebenso beschäftigen sich die Lernenden mit den Grundlagen der "normalen" sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung, die viele junge Erwachsene nach dem Schulabschluss erwartet.

Tipp des Monats

Band 2 des deutsch-polnischen Lehrwerks "Europa – Unsere Geschichte" wurde mit dem Viadrina-Preis ausgezeichnet.

Karikatur des Monats

Der Karikaturist, Cartoonist und Illustrator Michael Hüter entwirft jeden Monat eine neue Karikatur für Jugend und Bildung.