Internationale Finanzkrise: Der Staat greift ein

Fach:
  • Politik / SoWi / 
Schulstufe:
  • Sekundarstufe I / 
  • Sekundarstufe II / 
Schultyp:
  • Berufliche Schulen / 
  • Gesamtschule / 
  • Gymnasium / 
  • Realschule / 

Das Arbeitsblatt thematisiert die Internationale Finanzkrise, die Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung zur Stabilisierung der Finanzmärkte, die Stellung von Banken im Wirtschaftskreislauf und Vor- und Nachteile des Rettungspakets. Es wurde zum Projekt „Finanzen und Steuern“ für die Sekundarstufe II für die Fächer Politik, Geschichte, Sozial- und Gemeinschaftskunde entwickelt.

teaser pic

Beschreibung

Im Jahr 2008 gab es kaum ein anderes Thema in den Medien als die „Internationale Finanzkrise“. Die im Jahr 2007 begonnene Hypothekenkrise in den USA hat zu einer Erschütterung des weltweiten Finanzsystems geführt. Diese Krise hat nicht nur Banken betroffen– die komplette Weltwirtschaft hing von dem internationalen Finanzmarkt ab. Um einen Zusammenbruch der Wirtschaft zu vermeiden, hat die Bundesregierung (zusammen mit europäischen und internationalen Partnern) beschlossen, ein Rettungspaket zur Stabilisierung angeschlagener Banken zu schnüren.

Das Arbeitsblatt erläutert die Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung zur Stabilisierung der Finanzmärkte. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit der Stellung von Banken im Wirtschaftskreislauf auseinander. Sie erklären anhand eines Schaubilds das staatliche „Rettungspaket“ und sammeln Argumente für seine Vor- und Nachteile. Im Plenum diskutieren sie, wer von den Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung profitiert.

Über das Projekt „Finanzen und Steuern“

Die Unterrichtsmaterialien „Finanzen & Steuern“unterstützen Schülerinnen und Schüler dabei, grundlegendes Wissen über Finanzpolitik, das Steuersystem und den Bundeshaushalt aufzubauen. Dabei werden Zusammenhänge zwischen der staatlichen Finanzpolitik und dem Lebensalltag aufgezeigt. Darüber hinaus beleuchtet die überarbeitete Auflage der Materialien aktuelle Herausforderungen in der internationalen Finanzpolitik nach den letzten großen Krisen sowie die Grundpfeiler der europäischen Finanzpolitik. Die Unterrichtsmaterialien sind für den Politik- und Wirtschaftsunterricht in der Sekundarstufe I (ab Klasse 9) und der Sekundarstufe II konzipiert. Ergänzend zu den gedruckten Materialien erscheinen regelmäßig aktuelle Arbeitsblätter zum kostenlosen Herunterladen unter www.finanzen-und-steuern.de.

Herausgeber von „Finanzen und Steuern“

Das Materialpaket „Finanzen und Steuern“ wird von der Stiftung Jugend und Bildung herausgegeben und gemeinsam mit Fachexperten des Bundesministerium der Finanzen (BMF) entwickelt.

Bestelladresse

Bestellservice Jugend und Bildung
65341 Eltville
Fax: (0 61 23) 9 23 82 44
E-Mail: jubi(at)vuservice.de
Internet: www.finanzen-und-steuern.de oder www.jubi-shop.de

Tipp des Monats

„Europa – Unsere Geschichte“ – für einen innovativen Geschichts-
unterricht!

Umfrage

Wie sollte Unterricht nach Corona aussehen?

 

Karikatur des Monats

Weitere Karikaturen von Michael Hüter finden von Sie bei Jugend und Bildung und Lehrer-Online.