Kinderarmut in Deutschland

Fach:
  • Politik / SoWi / 
Schulstufe:
  • Sekundarstufe I / 
  • Sekundarstufe II / 
Schultyp:
  • Berufliche Schulen / 
  • Gesamtschule / 
  • Gymnasium / 
  • Realschule / 

Das Arbeitsblatt thematisiert Kinderarmut in Deutschland, die "verdeckte Armut". Es behandelt das Armutsrisiko sowie Konjunkturpakete und Maßnahmen der Bundesregierung für armutsgefährdete Kinder und Familien.

teaser pic

Beschreibung

Deutschland gehört zu den wohlhabendsten Ländern der Welt. Und obwohl der deutsche Staat erhebliche Summen für die soziale Sicherung ausgibt, ist besonders das Armutsrisiko von Kindern und Jugendlichen in den letzten Jahren angestiegen. So war im Jahr 2005 laut dem Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung bereits jeder Zehnte von Armut bedroht. Um die negativen Folgen der Wirtschaftskrise zu dämpfen, hat die Bundesregierung milliardenschwere Konjunkturpakete verabschiedet, die auch Maßnahmen zur Vorbeugung von Kinderarmut beinhalten. Mit dem Arbeitsblatt setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Frage auseinander, wie Kinderarmut entstehen kann.

Das Arbeitsblatt "Kinderarmut in Deutschland" thematisiert zunächst Kriterien, die zur Bewertung von Armut herangezogen werden, wie zum Beispiel geringe gesellschaftliche Teilhabe oder Arbeitslosigkeit. Auch der soziale Hintergrund von Kindern und Jugendliche spielt eine Rolle bei der Entstehung von Armut. Die Schülerinnen und Schüler recherchieren in Partnerarbeit, was unter "verdeckter Armut" zu verstehen ist und erarbeiten Vorschläge, wie dem entgegengewirkt werden kann. Mithilfe einer Tabelle wird im Plenum diskutiert, welche Maßnahmen die Bundesregierung ergreift, um armutsgefährdeten Kindern und Familien zu helfen. Eine Sammlung von weiterführenden Links zur Vertiefung der Thematik rundet das Arbeitsblatt ab.

Tipp des Monats

„Europa – Unsere Geschichte“ – für einen innovativen Geschichts-
unterricht!

Umfrage

Wie sollte Unterricht nach Corona aussehen?

 

Karikatur des Monats

Weitere Karikaturen von Michael Hüter finden von Sie bei Jugend und Bildung und Lehrer-Online.