Schwarzarbeit: Kein Kavaliersdelikt

Fach:
  • Politik / SoWi / 
Schulstufe:
  • Sekundarstufe I / 
  • Sekundarstufe II / 
Schultyp:
  • Berufliche Schulen / 
  • Gesamtschule / 
  • Gymnasium / 
  • Realschule / 

Dieses Arbeitsblatt thematisiert Wesen, Ausmaß und langfristige Folgen schwarz verrichteter Arbeitsleistungen, die Auswirkungen von Schwarzarbeit für die Volkswirtschaft und Formen des Steuerbetrugs.

teaser pic

Beschreibung

Herr Müller ist Gas- und Wasserinstallateur und repariert seinem Nachbarn Krause die Gastherme. Er möchte dafür eigentlich kein Geld, aber der Nachbar steckt ihm für seine Arbeit 30 Euro zu. Kein ungewöhnlicher Vorgang? In der Tat. Was für viele Bürgerinnen und Bürger beinahe schon als normal erscheint, ist vor dem Gesetz nichts Anderes als Schwarzarbeit, da keine Steuern und Sozialabgaben gezahlt werden. Schwarz ist Arbeit auch erheblich billiger, denn für einen regulären Einsatz eines Installateurs hätte Herr Krause mehr als das Doppelte zahlen müssen. Aber genau hier liegt das Problem: Schwarzarbeit zwingt gesetzestreuen Arbeitnehmern und Unternehmern einen unfairen Wettbewerb auf. Das hat Folgen: Löhne und Gehälter sinken, Arbeitsplätze gehen verloren. Das Arbeitsblatt bringt den Schülerinnen und Schülern Wesen, Ausmaß und langfristige Folgen schwarz verrichteter Arbeitsleistungen näher. Dabei werden im Besonderen die Auswirkungen von Schwarzarbeit für die Volkswirtschaft näher beleuchtet. Desweiteren ist auch die aktuelle Debatte um groß angelegten Steuerbetrug im Ausland Gegenstand der Beschäftigung. Anhand eines Zitats stellen die Schülerinnen und Schüler den Zusammenhang zwischen beiden Formen des Steuerbetrugs her.

Tipp des Monats

Band 2 des deutsch-polnischen Lehrwerks "Europa – Unsere Geschichte" wurde mit dem Viadrina-Preis ausgezeichnet.

Karikatur des Monats

Der Karikaturist, Cartoonist und Illustrator Michael Hüter entwirft jeden Monat eine neue Karikatur für Jugend und Bildung.