Sonderreihe: Mehr Ordnung in Europa

Fach:
  • Politik / SoWi / 
Schulstufe:
  • Sekundarstufe I / 
  • Sekundarstufe II / 
Schultyp:
  • Berufliche Schulen / 
  • Gesamtschule / 
  • Gymnasium / 
  • Realschule / 

Dieses Arbeitsblatt thematisiert die Schuldenkrise in Europa, ihre Ursache auf den Finanzmärkten, die Rolle der Banken und Maßnahmen zur Stabilisierung des Euroraums.

teaser pic

Beschreibung

So viel wie derzeit in den Medien über die Schuldenkrise und die Maßnahmen zur Stabilisierung des Euroraums diskutiert wird, gerät die eigentliche Ursache der Krise manchmal etwas in Vergessenheit: Ihren Ursprung hatten die heute so komplexen Probleme auf den Finanzmärkten, also bei den Banken und anderen Finanzmarktteilnehmern.

Das doppelseitige Arbeitsblatt „Für mehr Ordnung in Europa“ beschäftigt sich mit den Vorschriften auf den Finanzmärkten. Zunächst wird auf die Geschichte und Entstehung einer Finanzkrise eingegangen. Ein Diagramm zeigt hierbei, wie viel eigenes Kernkapital Banken nach den neuen Vorschriften aufweisen müssen, um langfristig auch in Krisensituation bestehen zu können. Im weiteren Verlauf werden fünf Punkte erläutert, mit denen die Finanzmärkte in Zukunft gesichert werden sollen. Dazu zählen mehr Haftung, Systemstabilität, mehr Transparenz, mehr Gerechtigkeit und stärkere Aufsicht. In drei Aufgaben reflektieren die Schülerinnen und Schüler die Thematik. Weiterführende Links rund um die Stabilisierung des Euros runden das Arbeitsblatt ab.

Die Arbeitsblätter der Sonderreihe „Stabilisierung des Euro“ sind für den Politik- oder Wirtschaftsunterricht sowie für den Gemeinschaftskundeunterricht in der Sekundarstufe I (ab Klasse 10) und II konzipiert.

Tipp des Monats

„Europa – Unsere Geschichte“ – Band 4 erschienen

Karikatur des Monats

Weitere Karikaturen von Michael Hüter finden von Sie bei Jugend und Bildung und Lehrer-Online.