Spielend gelernt: "Bildung im Dialog" zum Thema "Learning by Gaming"

Nach der Sommerpause geht unsere Gesprächsreihe "Bildung im Dialog" am 12. September 2019 weiter. Das Thema heißt dann "Learning by Gaming: Können digitale Spiele Begeisterung im Unterricht wecken?". Los geht’s um 19.00 Uhr in der DZ Bank am Pariser Platz in Berlin. Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit!

Als Referenten begrüßen wir am 12. September Prof. Dr. Klaus Eisenack und Prof. Dr. Andreas Petrik. Prof. Eisenack ist Professor für Ressourcenökonomik an der Humboldt-Universität Berlin. Er forscht erfolgreich zu Fragen der Anpassung an den Klimawandel, zu Klima Governance und zur Energiewende. Darüber hinaus setzt er sich für Wissenschaftskommunikation ein, insbesondere mit dem Spiel "Keep Cool". Prof. Petrik lehrt Didaktik der Sozialkunde an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Sein Forschungsschwerpunkt sind handlungsorientierte und simulative Methoden der politischen Bildung, politische Identitätsentwicklung und Strategien gegen rechtspopulistische Einstellungen.

Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern von "apropolis – das politische Forum für Jugendliche e.V." diskutieren sie unserer Veranstaltung darüber, wie sich Serious Games sinnvoll im Unterricht einsetzen lassen. Dabei geht es auch um die Frage, inwieweit digitale Spielwelten helfen können, für aktuelle Zukunftsthemen wie Klimawandel, Demokratie oder Frieden zu sensibilisieren.

Unsere kommende Veranstaltung

Donnerstag, 12. September 2019 // 19.00 Uhr
Learning by Gaming: Können digitale Spiele als Lernwerkzeuge dienen?
Prof. Dr. Klaus Eisenack, Prof. Dr. Andreas Petrik sowie "apropolis"-Schülerinnen und -Schüler

Anmeldung und Kontakt

Füllen Sie bei Interesse für alle oder ausgewählte Veranstaltungen unserer Gesprächsreihe das Anmeldeformular aus und senden es uns zu. Darüber hinaus steht Ihnen unser Organisationsteam unter veranstaltungen(at)eduversum.de gern zur Verfügung.

Veranstalter und Partner

Die Gesprächsreihe ist eine gemeinsame Veranstaltung der der Stiftung Jugend und Bildung und der Eduversum GmbH. Partner sind das Salonfestival, "apropolis – das politische Forum für Jugendliche e.V." sowie die DZ Bank.

Weiterführende Links und Informationen

Hier geht’s zum Anmeldeformular.
Hier können Sie unsere Veranstaltungsbroschüre ansehen und kostenlos herunterladen.

Tipp des Monats

Aus der neuartigen Lehrwerk-Reihe "Europa – Unsere Geschichte" ist nun der dritte Band erschienen.

Karikatur des Monats

Weitere Karikaturen von Michael Hüter finden von Sie bei Jugend und Bildung und Lehrer-Online.