Gesprächsreihe „Bildung im Dialog“ verschoben

Die für 2020 geplante Gesprächsreihe „Bildung im Dialog“ wird aufgrund der Coronaviruskrise voraussichtlich erst im Jahr 2021 stattfinden. Dann werden sich renommierte Bildungsvertreter und Experten zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen wieder dem Dialog mit Jugendlichen stellen.

Im Zentrum stehen dann die Rolle und Bedeutung von Schule und Bildung in der heutigen Gesellschaft. Dabei geht es vor allem um die Chancen und Herausforderungen, die aktuelle Themen wie Digitalisierung oder der Klimawandel mit sich bringen. Aber auch das Thema politische Partizipation in einer sich wandelnden Gesellschaft werden 2021 in den Fokus genommen.

Jede Veranstaltung der Gesprächsreihe ist dabei wieder geprägt durch den direkten Austausch, kritische Nachfrage und einer Kultur des unmittelbaren Feedbacks. Das Besondere: Mitglieder von „apropolis – politische Forum für Jugendliche e. V.“ werden als alltagserprobte „Bildungsexperten“ und Neugierige ihre Wünsche und Kompetenzen einbringen und so Wissenschaftler, Journalisten und Publikum zum Perspektivwechsel herausfordern: Wie blickt die junge Generation auf die Themen Digitalisierung, politische Teilhabe, und Mitbestimmung sowie Zukunft der Bildung?

Nähere Informationen zu den Terminen, Themen und Referenten unserer Gesprächsreihe „Bildung im Dialog“ erhalten Sie rechtzeitig auf Internetseite Bis dahin bieten wir Ihnen mit nachfolgendem Clip einen Rückblick aus unserer ersten Veranstaltungsreihe. Wir danken allen Gästen, Referenten, Mitveranstaltern, Partner dafür, dass sie Teil unserer Veranstaltungsreihe waren.

 

Tipp des Monats

„Europa – Unsere Geschichte“ – Band 4 erschienen

Karikatur des Monats

Weitere Karikaturen von Michael Hüter finden von Sie bei Jugend und Bildung und Lehrer-Online.