Unterrichtseinheit „Smart Home“ bietet Infos zu intelligenter Gebäudetechnik

„Alexa, spiel meinen Lieblingssong.“ „Siri, ruf Oma und Opa an. „Cortana, aktiviere die Alarmanlage.“ Das sind Sätze, die immer häufiger zu hören sind. Ganz klar: vernetzte und digitale Geräte automatisieren Abläufe in Gebäuden, in denen gewohnt, gearbeitet und gelebt wird. Damit verändern sie die Lebens- und Arbeitswelt von uns allen.

 

Ganz schön smart: Das bietet die Unterrichtseinheit

Die Unterrichtseinheit „Smart Home: Smart leben, lernen und arbeiten in Gegenwart und Zukunft“, welche im Herbst vergangenen Jahres umfassend aktualisiert wurde, ermöglicht Schülerinnen und Schülern ab der Klasse 7 der Sekundarstufe I einen lebensnahen, fächerübergreifenden Zugang zu den Themen Smart Home Smart Living und Smart Building.

Dabei befassen sich die Lernenden mit den Funktionen eines Smart Homes und erarbeiten, wie sich das Leben und Arbeiten in intelligent vernetzten Gebäuden verändert. Hier haben sie auch immer ihr eigenes Leben in Gegenwart und Zukunft im Blick. Neben den Vorteilen eines Smart Homes erkennen und reflektieren sie dabei auch mögliche Risiken und Nachteile intelligenter Gebäudetechnik. Vor dem Hintergrund des aktuellen Klimaschutzgesetzes befassen sich die Lernenden auch grundlegend mit dem Thema Smart Building.

Ganz schön clever: Das sind die Einsatzmöglichkeiten und Anknüpfungspunkte

Diese Unterrichtseinheit kann vor allem in den Fächern Sozialkunde, Technik und Soziales eingesetzt werden. Bezüge zum Thema Arbeitslehre sind aufgrund des Abschnitts Berufsorientierung ebenfalls vorhanden. Darüber hinaus bietet sich durch die Erstellung eines Essays sowie künstlerisch-kreativer Arbeiten die Möglichkeit zur Auseinandersetzung in den Fächern Deutsch, Kunst sowie im fachübergreifenden und fächerverbindenden Unterricht im Rahmen einer Projektwoche.

Als Einstieg in das Thema und zur grundlegenden Auseinandersetzung mit der Frage, welche Rolle digitale Technik im Alltag der Gegenwart und Zukunft spielt, kann die Unterrichtseinheit „Digitale Technik“ genutzt werden. Für die handlungsorientierte Auseinandersetzung mit dem Thema Smart Home bietet neben der Unterrichtseinheit „Videoproduktion House of Smart Living“ die neue Unterrichtseinheit „Ein smartes Elektronik-Gadget bauen“ Anknüpfungspunkte. Mit ihrer Hilfe bauen und installieren die Schülerinnen und Schüler selbst einen RGB-Stripe mit Fernbedienung. Durch eigenes Tun wenden sie so Kenntnisse zum Thema Elektronik im Zusammenhang mit intelligenter Gebäudetechnik praktisch an und erhalten so einen handlungsorientierten Zugang zu den Themen Smart Home sowie Internet of Things (IoT). Alle Unterrichtseinheiten sind ebenfalls kostenlos auf Lehrer-Online verfügbar.

Ganz schön vielfältig: das Dossier „An den Schaltstellen der Zukunft“

Die aktualisierte Unterrichtseinheit „Smart Home: Smart leben, lernen und arbeiten in Gegenwart und Zukunft“ ist in das Dossier „An den Schaltstellen der Zukunft“ bei Lehrer-Online eingebettet. Lehrerinnen und Lehrer erhalten hier unter anderem verschiedene Unterrichtseinheiten für die Sekundarstufen I und II sowie für die Grundschule. Die Themen umfassen Berufswahl und Berufsorientierung, Digitalisierung und digitale Technik, aber auch regenerative Energiegewinnung und Energiesparen. Aktuell stehen insgesamt zwölf Unterrichtseinheiten bereit. Das Dossier wird regelmäßig um neue Unterrichtseinheiten erweitert. Bestehende Lehr- und Lernmaterialien werden darüber hinaus regelmäßig aktualisiert.

Auftraggeber und Umsetzung

Das Dossier und die Unterrichtseinheiten wurden im Auftrag der ArGe Medien im ZVEH GbR von der Eduversum GmbH konzipiert und umgesetzt.

Internetadresse/Zusatzinfo

Unterrichtseinheit „Smart Home: Smart leben, lernen und arbeiten in Gegenwart und Zukunft“

Dossier „An den Schaltstellen der Zukunft“

Tipp des Monats

"Europa – Unsere Geschichte": eine innovative Schulbuchreihe

Karikatur des Monats

Weitere Karikaturen von Michael Hüter finden von Sie hier.