Neue Arbeitsblätter zur Alkoholprävention

Soziale Normen im Umfeld, vor allem die Peergroup (soziale Gruppe von Gleichaltrigen), prägen das Verhalten von Jugendlichen: Man setzt Regeln, passt aufeinander auf, schlägt auch mal über die Stränge. Wenn in einer Gruppe Alkohol angesagt ist, trinken viele nur mit, weil sie denken, das sei normal und gehöre dazu. Regelmäßiges Trinken ist aber keinesfalls normal unter Jugendlichen. Und oft ist ihnen nicht bewusst, wie schädlich das Zellgift Alkohol gerade für junge Menschen in der Entwicklung ist.

Die neuen Arbeitsblätter der Suchtpräventionskampagne „Null Alkohol – Voll Power“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) unterstützen 12- bis 16-jährige Jugendliche dabei, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen:

Arbeitsblatt „Alkohol und Gruppenzwang“

Dieses Arbeitsblatt informiert darüber, wie Gruppenzwang in der Peergroup zustande kommt und zeigt eine Grafik zur Entwicklung des Alkoholkonsums bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Zitate und eine Umfrage regen dazu an, weitere Argumente zu sammeln, ein Rollenspiel durchzuführen und sich selbst zum Thema „Alkohol und Gruppenzwang“ zu positionieren.

Arbeitsblatt „Alkohol-Experimente: Erwartungen und Wirklichkeit“

Was passiert eigentlich genau mit Menschen, wenn sie Alkohol trinken? Wie schätzen sie sich und ihre Fähigkeiten ein, wenn sie getrunken haben? Das Arbeitsblatt informiert über wissenschaftliche Studienergebnisse zu diesem Thema. Außerdem gibt es ein Rätsel, bei dem zugeordnet werden kann, welche Getränke wie viel Alkohol und wie viele Kalorien enthalten.

Arbeitsblatt „Arbeitsblatt „Rauschtrinken“

Dieses Arbeitsblatt informiert über die Auswirkungen des Rauschtrinkens, unter anderem anhand des Fallbeispiels eines 17-Jährigen, der auf einer Party unter Alkoholeinfluss ausrastet. Es regt dazu an, über Vor- und Nachteile diskutieren, die entstehen, wenn Alkoholkonsum enthemmt und zu überlegen, wie die zunächst positiv empfundenen Wirkungen auch anders erzielt werden können.

Die Arbeitsblätter und weitere Infomaterialien finden Sie als barrierefreie PDF-Dateien zum kostenlosen Download unter www.null-alkohol-voll-power.de/checken/news-und-fakten/info-und-arbeitsblaetter.

Weitere Materialien der Kampagne „Null Alkohol – Voll Power“

Die Suchtpräventionskampagne „Null Alkohol – Voll Power“ bietet auch noch viele weitere Medien an, die sich zum lockeren Einstieg in das Thema Alkohol eignen: zum Beispiel Quizformate, Cartoons, Mocktail-Rezepte, Online-Votings, News, Lexikon, FAQ und vieles mehr. Die Arbeitshilfe „Null Alkohol – Voll Power“ liefert Anregungen und stellt Ideen für Projekte vor, die sich in der Jugendarbeit bereits bewährt haben. Hauptzielgruppe sind 12- bis 16-Jährige, die meisten Methoden und Ideen lassen sich jedoch auch auf ältere Jugendliche und junge Erwachsene übertragen. Die gedruckte Arbeitshilfe können Sie zusammen mit einer Vielzahl an weiteren kostenlosen Materialien bestellen unter www.null-alkohol-voll-power.de/machen/beratung-und-hilfe/infomaterial-bestellen.

Tipp des Monats

"Europa – Unsere Geschichte": eine innovative Schulbuchreihe

Karikatur des Monats

Weitere Karikaturen von Michael Hüter finden von Sie hier.