Berufschancen von Mädchen und Jungen

Fach:
  • Politik / SoWi / 
Schulstufe:
  • Sekundarstufe I / 
  • Sekundarstufe II / 
Schultyp:
  • Berufliche Schulen / 
  • Gesamtschule / 
  • Gymnasium / 
  • Hauptschule / 
  • Realschule / 

Das Arbeitsblatt thematisiert Berufschancen von Mädchen und Jungen, die Ursachen für die geschlechtsspezifische Berufswahl, Fallbeispiele der Wahl geschlechteruntypischer Berufe und Lösungsansätze zur Überwindung von gesellschaftlichen Vorurteilen und Rollenerwartungen.

teaser pic

Beschreibung

Jungen Frauen und Männern stehen heutzutage alle Berufswege offen. Trotzdem schrauben nach wie vor nur wenige Frauen an Autos oder programmieren Datenbanken. Und Männer sind in Erziehungs- und Pflegeberufen deutlich seltener vertreten. In den kostenfreien Materialien zum Thema Berufswahl wird erläutert, was die Ursachen für die geschlechtsspezifische Berufswahl sind.

Auf dem Arbeitsblatt "Berufschancen von Mädchen und Jungen" werden Fallbeispiele von jungen Berufstätigen in geschlechteruntypischen Berufen vorgestellt. Ein Interviewauszug bietet Lösungsansätze zur Überwindung von gesellschaftlichen Vorurteilen und Rollenerwartungen.

Die Grafiken im zugehörigen Schaubild "Berufschancen von Mädchen und Jungen" geben einen Überblick über die beliebtesten Ausbildungsberufe von Frauen und Männern und die schulische Bildung nach Altersklassen.

 

Das Medienpaket "Sozialpolitik"

"Sozialpolitik" wird von der Arbeitsgemeinschaft Jugend und Bildung e. V. in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales entwickelt. Die kostenfreien Unterrichtsmaterialien sind seit rund 40 Jahren fester Bestandteil des gesellschaftspolitischen Unterrichts an allgemeinbildenden Schulen und Berufsschulen. Die barrierefreie Internetplattform www.sozialpolitik.com bietet unter der Rubrik "Interaktiv" digitale Lernbausteine, die als Einstieg, zur Positionsbildung, zur Festigung des erworbenen Wissens oder zur Ergebnissicherung im Unterricht dienen können: ein interaktives Tafelbild zum Thema Arbeitswelt im Wandel, eine interaktive Übung zum Thema Berufsstart und zwei Multiple-Choice-Tests zur sozialen Sicherung in Deutschland und in Europa. Unter der Rubrik "Materialien" gibt es eine Datenbank mit allen PDF-Dateien der gedruckten Hefte sowie ergänzenden Arbeitsblättern und Schaubildern. Sie umfasst mehr als 400 Unterrichtsmedien, die kostenlos heruntergeladen werden können. Außerdem gibt es ein Lexikon in Alltagssprache und Leichter Sprache, in dem wichtige Begriffe zur Berufswelt und zur sozialen Sicherheit erklärt werden.

Tipp des Monats

„Europa – Unsere Geschichte“ – für einen innovativen Geschichts-
unterricht!

Umfrage

Wie sollte Unterricht nach Corona aussehen?

 

Karikatur des Monats

Weitere Karikaturen von Michael Hüter finden von Sie bei Jugend und Bildung und Lehrer-Online.