Die soziale Dimension der Globalisierung

Fach:
  • Politik / SoWi / 
Schulstufe:
  • Berufliche Bildung / 
Schultyp:
  • Berufliche Schulen / 

In dem Arbeitsblatt setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit den Gründen auseinander, warum auch die Politik ein Interesse daran hat, dass sich Betriebe freiwillig für soziale Gerechtigkeit, umweltbewusstes Handeln und faire Produktionsbedingungen einsetzen.

teaser pic

Beschreibung

Wenn Unternehmen über die gesetzlichen Vorschriften hinaus soziale und ökologische Verantwortung übernehmen ("Corporate Social Responsibility", kurz: CSR), profitieren alle: die Gesellschaft, die Umwelt und die Unternehmen selbst. Deshalb hat auch die Politik ein Interesse daran, dass Unternehmen sich freiwillig für mehr soziale Gerechtigkeit, umweltbewusstes Handeln und faire Produktionsbedingungen einsetzen. Um dieses Ziel zu erreichen, kann die Politik z.B. internationale Vereinbarungen abschließen und damit einen Rahmen vorgeben. Doch nur durch das verantwortliche Handeln der Unternehmen selbst können diese Standards dann auch in die Praxis umgesetzt werden. Das Arbeitsblatt leitet Schülerinnen und Schüler an, auf der CSR-Website des Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) politische Gründe für eine nationale CSR-Strategie zu recherchieren und mit einer Vorlage auf dem Arbeitsblatt nach verschiedenen CSR-Begriffen zuzuordnen.

Tipp des Monats

Aus der neuartigen Lehrwerk-Reihe "Europa – Unsere Geschichte" ist nun der dritte Band erschienen.

Karikatur des Monats

Weitere Karikaturen von Michael Hüter finden von Sie bei Jugend und Bildung und Lehrer-Online.