Für ein langes Leben – Pflegekennzeichen für Textilien richtig lesen

Fach:
  • Politik / SoWi / 
Schulstufe:
  • Sekundarstufe I / 
Schultyp:
  • Förderschulen / Sonderschulen / 
  • Gesamtschule / 
  • Gymnasium / 
  • Hauptschule / 
  • Realschule / 

Das Arbeitsblatt thematisiert die wichtigsten Pflegekennzeichen von Kleidungsstücken und stellt deren Bedeutungen vor.

teaser pic

Beschreibung

Fasern reagieren unterschiedlich auf Feuchtigkeit, Hitze und Mechanik. Was für ein Baumwoll-T-Shirt geeignet ist, kann für eine Seidenbluse oder einen Wollpulli das Aus bedeuten. Deshalb ist die richte Pflege von Textilien wichtig. Sonst ist es schnell passiert, dass die Lieblingskleidung so stark in Mitleidenschaft gezogen wird, dass sie nicht mehr getragen werden kann. Pflegesymbole sollen hier Klarheit darüber schaffen, wie welches Kleidungsstück angemessen gepflegt werden soll, ohne dass es Schaden nimmt. Nur was bedeuten die Kreise, Dreiecke, Zahlen und Punkte auf den Etiketten? Dies zu klären, ist Ziel des Arbeitsblattes aus der Reihe "Stoffwechsel – Textilien und Textilwirtschaft im Wandel". Es gibt einen allgemeinen Überblick über die wichtigsten Pflegekennzeichen und stellt deren Bedeutungen vor. Zahlreiche sich daran anschließende Aufgaben sowie ein Experiment dienen nicht nur der Wissensaneignung, sondern auch der Festigung des Gelernten. Literaturtipps geben Anregungen für eine weitergehende Beschäftigung mit dem Thema.

Didaktischer Kommentar

Die Arbeitsblätter aus der Reihe "Stoffwechsel – Textilien und Textilwirtschaft im Wandel" richten sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I von Haupt-, Mittel- und Förderschulen. Ziel ist es, ihnen ein Grundwissen über die Textilbranche und Textilwirtschaft in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vermitteln. Dazu erscheinen alle zwei Monate ein bis zwei Arbeitsblätter. Thematisch reicht das Spektrum von der Textilproduktion über Fragen zur Textilpflege bis hin zu Aspekten des Umweltschutzes, der Humanökologie, Schadstoffprüfungen, der Unternehmensverantwortung sowie der gesellschaftlichen Bedeutung von Textilien und Textilwirtschaft in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Lebensweltbezug und Handlungsorientierung sind für alle Arbeitsblätter didaktische und methodische Kernelemente.
Haupteinsatzgebiete der Materialien sind neben dem Projektunterricht die Fächer Textilwirtschaft/Textilkunde sowie Arbeitslehre. Aufgrund des fachübergreifenden und fächerverbindenden Ansatzes bietet sich ebenfalls der Politik-, Sozialkunde-, Wirtschafts-oder Gemeinschaftskundeunterricht an.

Tipp des Monats

„Europa – Unsere Geschichte“ – für einen innovativen Geschichts-
unterricht!

Umfrage

Wie sollte Unterricht nach Corona aussehen?

 

Karikatur des Monats

Weitere Karikaturen von Michael Hüter finden von Sie bei Jugend und Bildung und Lehrer-Online.