Gemeinsam unternehmerisch tätig – das Grundprinzip der Genossenschaften

Fach:
  • Politik / SoWi / 
Schulstufe:
  • Sekundarstufe II / 
Schultyp:
  • Berufliche Schulen / 
  • Gesamtschule / 
  • Gymnasium / 
  • Realschule / 

Dieses Arbeitsblatt thematisiert das Genossenschaftswesen und Genossenschaftsbanken sowie die Entstehung, Struktur und das Wirtschaften von Genossenschaften im Vergleich zu großen Aktiengesellschaften.

teaser pic

Beschreibung

In mehr als hundert Ländern der Erde sind Genossenschaften vertreten und rund 800 Millionen Menschen zählen zu ihren Mitgliedern. Dennoch ist das genaue Wissen um die Entstehung, die Struktur und das Wirtschaften von Genossenschaften im Vergleich zu großen Aktiengesellschaften in der Bevölkerung eher gering. Die ersten Genossenschaftsbanken wurden schon Mitte des 19. Jahrhunderts in Zeiten der Industrialisierung als Organisationen der gemeinschaftlichen Selbsthilfe gegründet. Der Mittelstand, beispielsweise Landwirte und Handwerker, konnte sich so gegenseitig mit Finanzmitteln aushelfen und kam zu mehr Wohlstand. Diese Grundidee der Hilfe zur Selbsthilfe der Gründungsväter Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch wird auch heute von den Genossenschaftsbanken gelebt.

Das Unterrichtsmaterial erklärt auf anschauliche Weise das Modell der Genossenschaften und Genossenschaftsbanken. Zudem wird der Zusammenhang zwischen der Genossenschaftsidee und dem immateriellen Kulturerbe der UNSECO verdeutlicht. Vier verschiedene Aufgaben, die sowohl Einzelarbeit, Gruppenarbeit, also auch Plenums-Diskussionen beinhalten, ermöglichen eine Vertiefung der Thematik. Eine Linksammlung zu weiterführenden Informationen rundet das Arbeitsblatt ab.

Didaktischer Kommentar

Lebensweltbezug, Handlungsorientierung und Methodenvielfalt sind zentrale didaktische Prinzipien des neuen Arbeitsblattes. So setzen sich die Lernenden über Arbeits- und Rechercheaufträge selbständig und aktiv mit dem Thema auseinander. Dabei erwerben sie nicht nur Faktenwissen, sondern auch Sozialkompetenz, Handlungskompetenz, Methodenkompetenz und Medienkompetenz. Einsatzmöglichkeiten bietet das Arbeitsblatt unter anderem in den Fächern Wirtschaft, Politik, Ethik, Sozial- und Gemeinschaftskunde, Arbeitslehre sowie im fachübergreifenden und fächerverbindenden Unterricht der Sekundarstufe II.

Tipp des Monats

Aus der neuartigen Lehrwerk-Reihe "Europa – Unsere Geschichte" ist nun der dritte Band erschienen.

Karikatur des Monats

Weitere Karikaturen von Michael Hüter finden von Sie bei Jugend und Bildung und Lehrer-Online.