Plus statt Minus – so habt ihr euer Geld im Griff (Aktualisiert)

Fach:
  • Politik / SoWi / 
Schulstufe:
  • Sekundarstufe I / 
Schultyp:
  • Gesamtschule / 
  • Gymnasium / 
  • Hauptschule / 
  • Realschule / 

Dieses Arbeitsblatt thematisiert den Überblick über die eigenen Finanzen, Ursachen und Gründe für eine Überschuldung, Vorteile eines Einnahmen-Ausgaben-Plans und erklärt die Begriffe Schuldnerzahl und Schuldnerquote.

teaser pic

Beschreibung

Markenkleidung, Handy, Urlaub: Der Alltag ist voller kostspieliger Verlockungen. Schnell können junge Menschen da den Überblick über ihre Finanzen verlieren, die Gefahr der Überschuldung wächst. Doch mit ein wenig Planung und einigen Tricks und Kniffen können Jugendliche ihre Finanzen im Griff behalten. Das Arbeitsblatt „Plus statt Minus – so habt ihr euer Geld im Griff“ gibt Schülerinnen und Schülern einen allgemeinen Überblick über Ursachen für eine Überschuldung und zeigt Möglichkeiten auf, seine Finanzen im Blick zu behalten.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler sich mit dem Begriff der Überschuldung, den Schuldnerzahlen und den Schuldnerquoten in Deutschland beschäftigt haben, setzen sie sich mit den wichtigsten Gründen für eine Überschuldung auseinander. Eine Grafik zeigt die Anzahl von überschuldeten Personen in Deutschland und ihre Quote in der jeweiligen Altersgruppe auf. Ein Schaubild stellt die Hauptgründe dar, die  einer zu Überschuldung führen. Darauf aufbauend lernen sie typische Kostenfallen kennen, die dazu führen können. Abschließend setzen sich die Lernenden mit dem Führen eines Einnahmen-Ausgaben-Plans auseinander, um die eigenen Finanzen zu verwalten. Fallbeispiele, Aufgaben sowie Rechercheaufträge sorgen für eine handlungsorientierte, aktive und diskursive Auseinandersetzung mit der Thematik. Link- und Literaturtipps geben Anregungen für eine weiterführende Beschäftigung.

Ergänzend zum Arbeitsblatt kann das Erklärvideo „Was ist Überschuldung?“ eingesetzt werden. Als Einstieg ins Thema empfehlen wir den  Spot "Sparbrötchen oder Luxusgeschöpf aus der Serie „Auf die Schnelle“. Darin äußeren sich Azubis von next - dem Azubinetzwerk der Volksbanken und Raiffeisenbanken spontan zu ihrem Umgang mit Geld.

Einsatzmöglichkeiten bieten die Materialien unter anderem in den Fächern Wirtschaft, Politik, Ethik, Sozial- und Gemeinschaftskunde, Arbeitslehre sowie im fachübergreifenden und fächerverbindenden Unterricht der Sekundarstufe I.

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen

Das Arbeitsblatt und die Videoclips sind Bestandteile der Informations- und Unterrichtsmaterialien zur finanziellen Allgemeinbildung und Berufsorientierung, die das Schulserviceportal Jugend und Finanzen der Volksbanken und Raiffeisenbanken zur Verfügung stellt. Dieses wendet sich primär an Lehrkräfte aller Schulformen und Schulstufen, Eltern sowie interessierte Verbraucher. Unterrichtsmaterialien zum kostenlosen Download zu den Themen Wirtschaft und Finanzen stehen für die Grundschule sowie Sekundarstufe I und II bereit.  Die lokalen und regionalen Bildungsinitiativen der Genossenschaftsbanken mit Angaben zu Ansprechpartnern vor Ort sind auf einer interaktiven Deutschlandkarte unter „Bildungsangebote bundesweit“ dargestellt. Ein Online-Glossar erläutert zahlreiche wichtige Begriffe aus dem Finanzwesen und Eltern erhalten unter einer eigenen Rubrik des Portals Empfehlungen, wie die frühe Finanzerziehung ihrer Kinder in der Familie aussehen kann.

Neuer YouTube-Kanal mit Videos zur Finanzbildung

Seit 2020 steht bei Jugend und Finanzen ein eigener YouTube-Kanal bereit. Die dort hinterlegten  Erklärvideos und kurze Spots dienen vor allem  für den Einstieg in ein Finanzthema. Diese Filme können ergänzend zu den entsprechenden Arbeitsblättern auf dem Portal eingesetzt werden, aber auch unabhängig davon.

Tipp des Monats

„Europa – Unsere Geschichte“ – für einen innovativen Geschichts-
unterricht!

Premium-Sommeraktion

Ein Monat gratis bei Abschluss der Jahresmitgliedschaft bei Lehrer-Online.

Karikatur des Monats

Weitere Karikaturen von Michael Hüter finden von Sie bei Jugend und Bildung und Lehrer-Online.