Schengen 2016 – Herausforderungen an den Grenzen

Fach:
  • Politik / SoWi / 
Schulstufe:
  • Sekundarstufe II / 
Schultyp:
  • Berufliche Schulen / 
  • Gesamtschule / 
  • Gymnasium / 
  • Realschule / 

Das Arbeitsblatt thematisiert Kontroversen zum Schengen-Raum, die Vor- und Nachteile des Schengen-Abkommens, die aktuellen Diskussionen im Zusammenhang mit der europäischen Flüchtlingsthematik sowie die politischen, sozialen und ökonomischen Folgen von Grenzkontrollen im Schengen-Raum.

teaser pic

Beschreibung

Die Errungenschaften des Schengen-Raums, zu denen vor allem das Fehlen von Grenzkontrollen zwischen Mitgliedstaaten zählt, scheinen durch die Flüchtlingskrise 2015/2016 auf dem Prüfstand zu stehen. Deutschland, Österreich, Schweden, Frankreich, Norwegen, Dänemark und Belgien führen aktuell wieder Personenkontrollen an ihren Staatsgrenzen durch, die aber bis zum Dezember des Jahres beendet werden sollen.
Mithilfe des Arbeitsblatts wird den Schülerinnen und Schülern ein erster Einblick in die aktuellen Kontroversen zum Schengen-Raum gewährt. Sie erhalten zunächst kurze Informationen zum Abkommen und recherchieren weitere Beispiele kurzzeitiger Grenzkontrollen in der Vergangenheit. In Kleingruppen sind die Schülerinnen und Schüler im Anschluss aufgefordert die Vor- und Nachteile des Schengen-Abkommens einzuordnen und durch konkrete Beispiele zu ergänzen. Sie diskutieren gemeinsam ihre Ergebnisse und kommen somit zu einer begründeten Einschätzung. Nach der Einführung wenden sich die Schülerinnen und Schüler den aktuellen Diskussionen im Zusammenhang mit der europäischen Flüchtlingsthematik. Sie setzen sich dabei sowohl mit den politischen und sozialen als auch mit den ökonomischen Folgen von Grenzkontrollen im Schengen-Raum auseinander. Zum Abschluss erstellen die Schülerinnen und Schüler eine Pro- und Kontraliste zu der Idee eines "Mini-Schengen" und diskutieren vor dem Hintergrund ihrer bisherigen Arbeitsergebnisse zu diesem Thema.

Tipp des Monats

"Europa – Unsere Geschichte": Frühjahrsaktion!

Karikatur des Monats

Weitere Karikaturen von Michael Hüter finden von Sie hier.