Grundsicherung für Arbeitsuchende ("Hartz IV")

Fach:
  • Politik / SoWi / 
Schulstufe:
  • Sekundarstufe I / 
  • Sekundarstufe II / 
Schultyp:
  • Berufliche Schulen / 
  • Gesamtschule / 
  • Gymnasium / 
  • Hauptschule / 
  • Realschule / 

Auf dem Arbeitsblatt "Grundsicherung für Arbeitsuchende" werden die Ziele und Prinzipien dieser sozialen Leistung erläutert. Außerdem wird aufgezeigt, welche Mitwirkungspflichten für die Arbeitslosen daraus entstehen.

teaser pic

Beschreibung

Zum 1. Januar 2018 sind die Regelleistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende (Arbeitslosengeld II oder umgangssprachlich "Hartz IV") erhöht worden. Die neuen kostenfreien Materialien der Arbeitsgemeinschaft Jugend und Bildung und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales auf dem Schulportal www.sozialpolitik.com geben einen Überblick.

Auf dem Arbeitsblatt "Grundsicherung für Arbeitsuchende" werden die Ziele und Prinzipien dieser sozialen Leistung erläutert. Außerdem wird aufgezeigt, welche Mitwirkungspflichten für die Arbeitslosen daraus entstehen. Wie bei jeder Anpassung der Grundsicherung für Arbeitssuchende in den vergangenen Jahren gibt auch in diesem Jahr es eine politische Diskussion darüber, ob die Anpassung ausreichend hoch ist. Anhand einer Karikatur setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit diesem Thema auseinander.

Das dazugehörige Schaubild "Grundsicherung für Arbeitsuchende" zeigt, wie sich die Bedarfsgemeinschaften, die diese Leistung beziehen, zusammensetzen (Single, Partner, mit/oder Kinder) und wie sich ihre Anzahl im vergangenen Jahrzehnt entwickelt hat.

Tipp des Monats

„Europa – Unsere Geschichte“ – für einen innovativen Geschichts-
unterricht!

Umfrage

Wie sollte Unterricht nach Corona aussehen?

 

Karikatur des Monats

Weitere Karikaturen von Michael Hüter finden von Sie bei Jugend und Bildung und Lehrer-Online.