SchnittStellen – Zwischen Produktion, Handel und Konsum

Fach:
  • Politik / SoWi / 
Schulstufe:
  • Sekundarstufe I / 
  • Sekundarstufe II / 
Schultyp:
  • Berufliche Schulen / 
  • Gesamtschule / 
  • Gymnasium / 
  • Hauptschule / 
  • Realschule / 

Die Broschüre "SchnittStellen" vermittelt jungen Menschen Alltagskompetenzen als Verbraucher, will verantwortliches Denken und Handeln in globalen Zusammenhängen fördern und thematisiert wirtschaftliche, ökologische und soziale Zusammenhänge.

teaser pic

Beschreibung

Längst ist klar, dass die globale Wirtschaft besondere Anforderungen an einen nachhaltigen Konsum stellt. Dazu zählt ein verantwortungsvolles Kaufen von fairen und nachhaltigen Produkten, bei deren Herstellung Menschen fair behandelt und die Umwelt weniger belastet werden. Wie kann das gelingen in einer arbeitsteiligen Wirtschaft mit vielen Akteuren, mit komplexen Lieferketten, die sich um den gesamten Globus spannen? Verbraucherbildung soll bei jungen Menschen das Bewusstsein schärfen, dass das eigene Handeln Konsequenzen hat - bei sich selbst und bei anderen. In diesem Zusammenhang steht der Beschluss der Kultusministerkonferenz (KMK) von 2013. Verantwortliches Denken und Handeln ist notwendig, um globale Probleme wie den Klimawandel oder soziale Ungerechtigkeit anzugehen und Veränderungen einzuleiten. Dazu bedarf es theoretisches Wissen wie praktische Kenntnisse über die komplexen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Zusammenhänge. Die Broschüre "SchnittStellen" dient der Vermittlung von Alltagskompetenzen und will das Denken in globalen Zusammenhängen fördern. Das Projekt "SchnittStellen" will durch die Auseinandersetzung mit dem Schwerpunktthema Liefer- und Wertschöpfungsketten auf die Bedeutung von gemeinschaftlicher Verantwortung in einer globalisierten Welt aufmerksam machen. Vor allem junge Leute sollen in ihrer gesellschaftlichen Rolle als verantwortungsvolle Akteure bestärkt werden, indem sie sich mit den komplexen Zusammenhängen in einer globalen Wirtschaft vertraut machen. Das Projekt der Stiftung Jugend und Bildung wird vom Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz (BMJV) gefördert und ist Teil der weltweiten, europäischen und nationalen Initiativen für nachhaltige Bildung.

Tipp des Monats

Aus der neuartigen Lehrwerk-Reihe "Europa – Unsere Geschichte" ist nun der dritte Band erschienen.

Karikatur des Monats

Weitere Karikaturen von Michael Hüter finden von Sie bei Jugend und Bildung und Lehrer-Online.